Junge Frau füttert Hunde im Zwinger

Unser Engagement

Wir übernehmen Verantwortung

Seit jeher zeichnet sich Schulze Heimtierbedarf durch großes Engagement im Tierschutz, Umweltschutz und Klimaschutz aus. Wir sind bedacht ressourcenschonend zu wirtschaften und einen möglichst großen Beitrag für eine gesunde Umwelt zu leisten. Zudem unterstützen wir regelmäßig Organisationen, die sich für Tierwohl engagieren.

Wir spenden! Sie auch?

Egal in welchem Bereich Sie sich engagieren möchten, mit einer Spende für den Tierschutz leisten Sie einen Beitrag für eine gute Sache. Egal ob Ihre Spende klein oder groß ausfällt, von den tierischen Empfängern wird sie ganz sicher positiv in Empfang genommen.

Die Möglichkeiten sich zu engagieren sind vielfältig und wir freuen uns, wenn wir Sie anspornen können einen Beitrag zu leisten.

Tierschutzorganisation finden

Schulze Heimtierbedarf spendet an die Tiernothilfe

Die Tiernothilfe Casa Katharina e.V. ist ein Verein aus Nürnberg, den wir in diesem Jahr sehr gerne mit einer umfangreichen Futter- und Spielzeuglieferung unterstützt haben. Die Casa Katharina zählt 125 Mitglieder und hat in den letzten 15 Jahren mit unglaublichem Engagement mehr als 4000 Hunde vermittelt. Dabei setzt sich der Verein für das Wohl von Hunden im In- und Ausland ein. So konnten bereits viele Hunde aus schrecklichen Zuständen, beispielsweise in Moldawien, befreit und in ein neues Zuhause in Deutschland vermittelt werden.

Wir freuen uns, dass wir diesen großartigen Verein mit einer umfangreichen Spende an Hundefutter und Hundespielzeug ein wenig unterstützen konnten. Trotzdem ist die Tiernothilfe Casa Katharina e.V. auf weitere Spenden angewiesen. Wenn auch Sie helfen möchten, finden Sie hier alle weiteren Informationen.

Futterspende an den RespekTiere e.V. in Sardinien eingetroffen

In Sachen Tierschutz ist die Schulze Heimtierbedarf GmbH nicht nur innerhalb Deutschlands aktiv geworden und hat verschiedene Vereine und Organisationen mit Futterspenden unterstützt, sondern hat auch für den enorm wichtigen Bereich Auslandstierschutz Spenden getätigt.  

So ging zum Beispiel eine umfangreiche Futterspende an den Tierschutzverein respekTiere e.V. (www.respektiere.com), der zusätzlich zu seiner gemeinnützigen Arbeit in der Oberpfalz seit vielen Jahren erfolgreich ein Projekt zum Katzen- und Hundeschutz auf Sardinien leitet. Die Arbeit von im Auslandstierschutz aktiven Vereinen ist ebenso wichtig wie die der heimisch tätigen Tierschützer und ein Blick über den Tellerrand ist unumgänglich, um einen Eindruck davon zu bekommen, mit welchen zusätzlichen Aufgaben, Hürden und Herausforderungen die ehrenamtlichen Helfer in einem fremden Land bei ihrer täglichen Arbeit konfrontiert werden. 

Der Schwerpunkt des respekTiere e.V. liegt auf nachhaltigen, langfristig wirksamen Schutzmaßnahmen vor Ort, und als eine notwendige Folge eine sorgsame Vermittlung der Hunde und Katzen nach Deutschland, wo mittels eines mehrstufigen Vermittlungsprocedere mit Vor- und Nachkontrollen sichergestellt wird, dass ein geeignetes Zuhause für sie gefunden wird. Dass ein solches Projekt jedem einzelnen Mitglied unheimlich viel abverlangt und das gesamte Team im Zuge seines unermüdlichen Einsatzes immer wieder an seine Grenzen gerät, wird in einem aktuellen, offenen und sehr bewegenden Statement des Vereins deutlich. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“ – einleitend mit dieser eindrücklichen Aussage richtet sich der respekTiere e.V. an die Öffentlichkeit und spricht offen über den stetigen Kampf um seine Existenz, die kräftezehrende Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, das finanzielle Auf und Ab und notwendige Veränderungen hin zu einem Neuanfang. 

Eine Futterspende, wie die von Schulze Heimtierbedarf ist eine der zahlreichen Möglichkeiten, sich einzubringen und der Tierschutzorganisation die dringend notwendige Hilfe und Unterstützung zuteilwerden zu lassen, die die Arbeit des Vereins am Leben hält und die Hunde und Katzen ein kleines, aber gleichzeitig so großes Stückchen weiter auf dem Weg hin zu einem artgerechten, gesunden und langen Leben führt.

Schulze Heimtierbedarf spendet Futter für Tiertafel in Hamburg

Im Rahmen einer Spendenaktionen der Schulze Heimtierbedarf GmbH ging u.a. eine Futterspende an die vitaCurare GmbH in Hamburg (www.vitacurare.de), die ihre Schwerpunkte in den Bereichen ambulante Pflege, Sozialpsychatrie, Hauswirtschaft und integrierte Versorgung hat. Zum Einsatz kam das Futter bei einem ehrenamtlichen Projekt zugunsten unserer Vierbeiner – der Tiertafel. Bei der wiederholt ausgerichteten Tiertafel handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Hamburger Organisationen vitaCurare GmbH und Hanse-Betreuung gemeinnützige GmbH.   

Futterspende an "Tina" - Hilfe für wildlebende Katzen

Im Rahmen einer Futterspende an den Tier- und Naturschutzverein Unterer Vogelsberg e.V. möchte Schulze Heimtierbedarf auf ein aktuelles und wichtiges Thema aufmerksam machen. Die Problematik der rasanten und unkontrollierten Vermehrung von wildlebenden Katzen (Wildlingen) steht bei Tierschützern und Tierschutzvereinen schon lange ganz weit oben auf der Liste der Themen von akuter Dringlichkeit. Trotzdem ist es ein Thema, das am Großteil der Gesellschaft vorbeizieht, da vielen überhaupt nicht bewusst ist, dass es in dem Bereich einen enormen Handlungsbedarf gibt.

Der Tier- und Naturschutzverein Unterer Vogelsberg e.V. (www.tina-uvb.de/), ein gemeinnütziger und rein ehrenamtlicher Verein aus Birstein (Hessen) hat die Kastration wildlebender Katzen aufgrund der Aktualität zu einem der obersten Vereinsziele erklärt.

Katzen gehören mit zu den vermehrungsfreudigsten Tieren. Daher ist es wichtig, dass die Vermehrung einer gewissen Kontrolle unterliegt, da sonst der wilde Nachwuchs sehr schnell aus den Augen verloren wird. Die Kleinen werden geboren, ohne dass es jemand mitbekommt und sind von da an weitestgehend auf sich allein gestellt und den Launen der Natur, einschließlich Krankheiten und Schädlingen, ausgesetzt. Anders als Wildkatzen, die seit jeher an ein Leben in der Natur angepasst sind, bringen domestizierte Katzen genetisch nicht die nötige Ausstattung mit, um ein Leben in völliger Wildnis zu bestreiten. In der Folge können sie gesundheitlich auch zu einer Gefahr für Freigänger werden, denn Katzenseuche und Katzenschnupfen sind stark verbreitet bei wilden, freilaufenden Katzen. Eine Tatsache, die auch oftmals unterschätzt wird: Bereits wenn ihr erster Wurf 4 bis 6 Wochen alt ist, kann eine Katze schon wieder trächtig werden.

 

 

 

 

 

 

 

Der Tier- und Naturschutzverein Unterer Vogelsberg e.V. versucht dieser Problematik mit der Kastration solcher Wildlinge entgegenzuwirken. Die Katzen werden aufgenommen und unter einem sogenannten Schutzvertrag vermittelt, welcher die Kastration, Kennzeichnung und Registrierung der Tiere beinhaltet. „In diesem Jahr haben wir bereits über 100 wildlebende Katzen und Kater kastriert. Da wir in einer sehr ländlichen Region wohnen, wo der Gedanke „Katzenschutz“ politisch keinerlei Relevanz hat, sind wir auf Spenden angewiesen. Auch wenn das Land Hessen den gesetzlichen Rahmen für die Einführung einer Kastrationspflicht geschaffen hat, wird sie nur sehr zögerlich in den Gemeinden und Kommunen umgesetzt“, erklärt Anke Feil, die 1. Vorsitzende des Vereins.

Was kann der Einzelne tun? Es gibt viele Möglichkeiten, die verschiedenen Vereine zu unterstützen und den Wildlingen zu helfen. Selbstverständlich sind Spenden jeder Art immer eine enorme Hilfe, aber auch aktive Helfer kann es nicht genug geben. Der erste Schritt ist bereits gemacht, wenn einfach hingeschaut wird, die Augen offengehalten und die jeweiligen Vereine direkt kontaktiert werden.

Das von Schulze Heimtierbedarf gespendete Futter wurde von „TiNa“, wie sich der Verein auch nennt, dankbar entgegengenommen und an die verschiedenen Futterstellen-Versorger sowie an die jeweiligen Pflegestellen verteilt.

Ressourcen- und Klimaschutz – Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit

Im Bereich Ressourcen- und Klimaschutz arbeiten wir seit mehreren Jahren erfolgreich mit dem Umweltdienstleister INTERSEROH zusammen. Als ein zentrales Unternehmen der ALBA Group entwickelt Interseroh seit 1991 branchenübergreifend maßgeschneiderte Umwelt- und Systemdienstleistungen, um die Nachhaltigkeitsleistung der Unternehmen gezielt zu verbessern. Wir als Partner dieser Unternehmensgruppe sparen nun dank der gemeinsamen Recyclingaktivitäten jedes Jahr große Mengen an Treibhausgasen und Primärressourcen ein und sind stolz auf unsere Einsparungserfolge*.

Dies bedeutet in Zahlen für 2018: Seit 2013 konnten so insgesamt bereits 245.143,04 Kilogramm Ressourcen und 35.445,1 Kilogramm Treibhausgase eingespart werden.

Verpackungsmaterial – im Sinne der Nachhaltigkeit

Ebenfalls richten wir unsere Verpackungsmaterialen im Sinne der Nachhaltigkeit aus. Ein wichtiger Punkt hierbei ist die Reduktion beziehungsweise die effiziente Verwendung der Verpackungen. Ebenfalls sind wir stets auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Verpackungsmaterialien.

 

 

 

 

 

 

Nachhaltigkeit durch Wiederverwendung und Recycling

Im Kampf gegen den Klimawandel spielen Wiederverwendung und Recycling bereits genutzter Rohstoffe eine entscheidende Rolle.

Wir achten vermehrt darauf, dass verschiedene bereits genutzte Folien oder Kartons ein weiteres Mal als Verpackungsmaterial zum Einsatz kommen. Damit halten wir mit der Vermeidung von zusätzlichem Verpackungsmaterial den ökologischen Fußabdruck klein. Sollten Sie einmal eine Bestellung von uns mit wiederverwendetem Verpackungsmaterial erhalten, sind sie so ein Teil unseres langfristigen Projektes für mehr Nachhaltigkeit.

Folienverpackungen – ja, aber aus recyceltem Material

Wir verwenden dort, wo es möglich ist, einfach recycelbares Material, das nur aus einem einzigen Stoff besteht. Dieses sogenannte Monomaterial hat gegenüber den üblichen Verbundmaterialien den Vorteil, dass sich der Produktionsaufwand deutlich geringer und die Entsorgung umweltschonender gestaltet.

Schulze Heimtierbedarf unterstützt die Gewerkschaft der Polizei

Mit der Schriftreihe "Polizei - Dein Partner" wird die wichtige Präventionsarbeit der Gewerkschaft der Polizei unterstütz. 

Egal ob es um die für unseren Nachwuchs so wichtige Verkehrserziehung für Kinder, um Drogenaufklärung, Einbruchschutz oder andere Arten von Kriminalität geht, in allen Bereichen besteht die Möglichkeit, vorbeugend aktiv zu werden. 

Diese wichtige Arbeit untersützt die Schulze Heimtierbedarf GmbH durch die Schaltung von Werbung. Mit unserer Hilfe zur Erstellung der Präventionsbroschüren gehören wir zu den Premiumunterstützern. Wir freuen uns, auf diesem Wege einen aktiven Beitrag zu einer sichereren Gesellschaft zu leisten. 

Delfinsicherer Thunfisch in PORTA21 Produkten

Das Wohl der Tiere hat bei Schulze Heimtierbedarf höchste Priorität. Das gilt selbstverständlich für Ihr Haustier, aber ebenso sind wir darauf bedacht unseren Beitrag zur Erhaltung des Lebens in den Meeren zu leisten. Aus diesem Grund arbeiten wir seit über 10 Jahren eng mit der Gesellschaft zur Rettung der Delphine zusammen. Durch die Teilnahme am internationalen Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch/SAFE stellen wir sicher, bei der Verwendung von Thunfisch Delfinbeständen nicht zu schaden. Unser Thunfischbezug wird regelmäßig streng kontrolliert und wir sind stolz auf den Positivlisten www.thunfischliste.de und www.dolphinsafetuna.org geführt zu werden. Dies gilt natürlich übergreifend für alle Produkte mit Thunfisch von unserer Futtermarke PORTA21 sowohl von Kitty’s Farm als auch Feline PORTA21.